Staatliche Gemeinschaftsschule Herbsleben Träger: Gemeinde Herbsleben 99955 Herbsleben Tel.:036041333070 Mitteltor 04 E-Mail: tgs-herbsleben@t-online.de
Staatliche Gemeinschaftsschule Herbsleben Träger: Gemeinde Herbsleben99955 Herbsleben          Tel.:036041333070Mitteltor 04                      E-Mail: tgs-herbsleben@t-online.de

                      Aktuelles

Stärkste Schülerin und stärkster Schüler Klassen 5-9

Am 20. März fand der Wettkampf zur Ermittlung der stärksten Schülerin und des stärksten Schülers statt. Dieser Tag stand ganz im Zeichen des Sports. Bis auf wenige Ausnahmen haben alle Schüler der weiterführenden Schule daran teilgenommen. Die Schüler wurden in zwölf gleichstarke Mannschaften aufgeteilt und mussten sich in insgesamt neun Disziplinen bewähren. Doch es kam nicht nur auf die Stärke allein an. Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer, aber auch Vielseitigkeit, Gewandtheit und Koordination waren gefordert. Neben Seilspringen, Klimmziehen und Hürdenlauf gab es auch die Disziplin Pferderodeo, bei der die Schüler innerhalb von 30 Sekunden, erst über das Pferd klettern und dann darunter hindurchbewegen mussten. Außerdem gab es noch die Disziplinen Kreuzspringen, Wandsitzen, Korbwurf, Ballkreisel und Ballslalom, bei der ein Volleyball mit einem Gymnastikstab durch einen Slalomparcours gedribbelt werden musste. Alle Lehrer haben mitgeholfen und die einzelnen Stationen betreut. Schüler die krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten, haben wichtige Aufgaben übernommen und tatkräftig unterstützt. Es war ein gelungener Wettkampf mit vielen großartigen Leistungen und vielen motivierten Schülern. Am 23. März wurden die Schüler vom Schulleiter ausgezeichnet. Zum dritten Mal in Folge ging der Pokal für die stärkste Schülerin an Lara Ehrlich aus der Klasse 8a. Nach 2016 konnte Colin Stein erneut, Klasse 8b, den Wettkampf für sich entscheiden.

Herr Mann

Schulgarten erhielt neue Obstbäume

Die Baumschule Kühr spendete den Grundschülern unserer Schule am 13.04.2018 drei Bäume für den Schulgarten.  Auf diesem Weg möchten wir uns für diese schöne Geste bei der Baum- und Rosenschule Kühr bedanken.

Geschichtsexkursion der Klassen 7 am 15.03.2018

Lernen am anderen Ort in Erfurt

 

Vor den Osterferien besuchten die beiden 7. Klassen Erfurt um im Rahmen des Geschichtsunterrichts auf Spurensuche in der mittelalterlichen Stadt zu gehen. Mit dem Zug fuhren wir von Döllstädt nach Erfurt. Um Näheres über das jüdische Leben zu erfahren, trafen wir uns mit Frau Roos in der Kleinen Synagoge. Dort erfuhren wir was eine Thora ist und durften eine Kippa tragen. Anschließend erkundeten wir mit iPods und Arbeitsblättern die Alte Synagoge selbstständig. Nach einer Mittagspause erwartete uns Herr Große im Augustinerkloster und informierte uns über Martin Luther und das Leben im Kloster. Er erzählte uns viele interessante Dinge, vom Alltag bis hin zu den Regeln der Mönche.  Genug Zeit blieb auch noch, um ein bisschen Shoppen zu gehen. Am Nachmittag kehrten wir mit vielen Eindrücken wieder zurück.

 

Verfasser: Chantal, Nils und Paul aus der 7a

Bilder vom "Tag der offenen Tür" am 02.03.2018

Stärkste Grundschule im Unstrut-Hainich-Kreis

Auch in diesem Jahr konnte unsere Gemeinschaftsschule am 27.02.2018 den

1.       Platz im Wettbewerb „Stärkste Grundschule“ im Unstrut-Hainich-Kreis

belegen. Dies war bereits der vierte Titel in Folge. Unsere Sportlehrerin, Frau Tröger, unser Schulleiter und unsere gesamte Schulgemeinschaft freuen sich riesig über diesen Sieg und gratulieren recht herzlich zu diesem sportlichen Erfolg.

Schulausscheid "Stärkster Grundschüler" am 22.02.2018

Spende der Apotheke Herbsleben

Die Adler Apotheke in Herbsleben führt jedes Jahr eine Kalenderaktion in der Vorweihnachtszeit durch. Für den Kalender der Apotheke werden Spenden für soziale Einrichtungen in Herbsleben gesammelt. In diesem Jahr bekamen die Kindertagesstätte „Kunterbunt“ und unsere Gemeinschaftsschule eine Förderung aus diesen Spendengeldern. Unsere Schulgemeinschaft konnte sich über einen Scheck in Höhe von 300 Euro freuen. Zur Scheckübergabe besuchten uns der Inhaber der Apotheke, Herr Dr. Andreas König, und die Filialleiterin von Herbsleben, Frau Mandy Berlet, am Mittwoch, dem 21.02.2018.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Spendenaktion und allen, die sich daran beteiligt haben.

Spendenübergabe an das Kinderhospiz

Auf Initiative unserer Schulsprecherinnen in Abstimmung mit der Schulleitung und den Klassensprechern startete vor Weihnachten an unserer Gemeinschaftsschule  die „Aktion Weihnachtsengel“ zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes in Tambach-Dietharz.

Das Kinder- und Jugendhospiz wird zu einem großen Teil durch Spenden finanziert und ist somit auf die finanzielle Unterstützung von Dritten angewiesen. Es besteht jährlicher ein Spendenbedarf  von über einer Millionen Euro. Daher ist die Unterstützung engagierter Bürgerinnen, Unternehmen und Stiftungen usw. ganz besonders wichtig. Dies griffen auch unsere Schülerinnen und Schüler engagiert auf und beteiligten sich durch ganz unter-schiedliche Aktionen, wie Flohmarkt (hier wurden unterschiedliche, durch die Schüler bereitgestellte, Dinge zu kleinen Preisen verkauft), es gab Kuchen-, Pizza-, Hotdog-, Brötchen- Basare, wo sich Kinder der 3. bis 9. Klasse beteiligten, aber auch Sammelaktionen bei Eltern, Angehörigen und im Heimatort Herbsleben.

Am 14. Februar 2018 fand ein Treffen mit Herrn Köhler vom Kinder- und Jugendhospiz Tambach-Dietharz statt. Er bedankte sich im Namen der Einrichtung für dieses wundervolle Engagement und würdigte die Aktionen durch eine Urkunde „Schule mit Herz“. Er unterstrich nochmals die Wichtigkeit solcher Aktionen und erzählte den Klassensprechern anschaulich über seine Arbeit im Hospiz. Ganz gespannt waren die Klassensprecher natürlich, wieviel Geld sich in den verplombten Sammelboxen befand. Er öffnete die Boxen und das Geld wurde gemeinsam gezählt. Es waren 744,48 Euro, die von den Klassensprechern an Herrn Köhler vom Kinder- und Jugendhospiz Tambach-Dietharz übergeben werden konnten.

 

Eine rundum gelungene Aktion der Schülerinnen und Schüler, die dabei viele Eindrücke undneue Erkenntnisse sammeln konnten, aber auch ganz stolz sind, dabei zu sein, um helfenzu können.

 

Ein besonderes Dankeschön möchte die Schulgemeinschaft an alle Beteiligten richten, die unsere Aktion so tatkräftig unterstützt haben.

Projekt zur Berufsorientierung Klasse 7

Berufsorientierung 2018

Vom 29. Januar bis 2. Februar 2018 hatten wir, die Klassen 7a und 7 b, eine Projekt-woche zum Thema „Berufe“. Es ging darum, Berufe, die uns interessieren, zu erkunden. Hierfür wurden wir in 2er- und 3er-Gruppen eingeteilt. In diesen Gruppen besuchten wir dann verschiedene Betriebe in Herbsleben. Darunter waren die Hebamme Anna Bergner, die Physiotherapie, die Fleischerei Braun und viele mehr. In den Betrieben kamen wir mit den Mitarbeitern ins Gespräch und dabei konnten wir auch unsere Fragen stellen, wie zum Beispiel: „Wie lange dauert die Ausbildung?“ oder „Was sind die Vorteile an diesem Beruf?“. Die in den Gesprächen gesammelten Ergebnisse stellten wir dann in einem Vortrag der jetzigen 6. Klasse und unseren Lehrern vor.

Zum Projekt gehörte auch, einen Tag die eigenen Eltern zur Arbeit zu begleiten. Dies war sehr interessant und wir konnten viele Eindrücke aus ihrer Arbeitswelt mitnehmen.

Es war eine sehr schöne Projektwoche. Wir danken allen Betrieben, unseren Eltern und natürlich Frau Habedank, die unsere Woche begleitet und geleitet hat.

Mara Büchner
Klasse 7b der Gemeinschaftsschule Herbsleben

Erste-Hilfe-Lehrgang zu Wiederbelebungsmaßnahmen

Wiederbelebungsmaßnahmen

Stabile Seitenlage und Wiederbelebungsmaßnahmen – im Erstfall kann das Leben retten.

Eine Schülerin unserer Gemeinschaftsschule ist am Herzen erkrankt. Aus diesem konkreten Anlass hat die Beratungslehrerin, Frau Uta Habedank, den Gedanken der Schulung von Wiederbelebungsmaßnahmen an die Schulleitung herangetragen. Für die o.g. Schülerin gibt es eine Schülerpatin. Regelmäßig werden die Lehrerinnen und Lehrer zur Ersten-Hilfe geschult. Wie wichtig dies auch für unsere Schüler der Gemeinschaftsschule ist, darüber sind sich alle in unserer Schulgemeinschaft einig. Im Falle eines Falles sollen auch die Mitschüler in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten.

Der Anfang wurde am Mittwoch, den 24. Januar 2018, gemacht. Kurzentschlossen hat sich der Rettungsassistent, Alexander Poltermann, bereiterklärt, in den jetzigen achten Klassen eine Schulung unentgeltlich anzubieten. Wir bedanken uns recht herzlich für dieses Engagement von Herrn Poltermann.

Beim Bildungsministerium in Erfurt können Gelder für die Wiederbelebungslehrgänge beantragt werden. Die Schulleitung möchte die Erste-Hilfe Schulung für die achten Klassen weiterführen, deshalb wurde beim Ministerium eine Förderung für das neue Schuljahr beantragt. Als Partner soll hier das DRK zur Seite stehen, der Anfang wurde mit Herrn Poltermann ja sehr unkompliziert gemacht. Dieser sah es einfach für sehr wichtig an, da es einen konkreten Anlass gab, nicht länger zu warten. Deutlich geworden ist bei der Schulung, dass die Schülerinnen und Schüler für den Ernstfall gewappnet sein wollen. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht“, schrieb Herr Poltermann, „danke auch an die Kids der 8ten Klassen, sie waren alle sehr interessiert und haben super mitgemacht.“

Buchlesung an der TGS

Jugendbuchautorin Rike Reiniger hat am 24.01.2018 vor Neuntklässlern der Gemeinschaftsschule Herbsleben aus ihrem Buch „Zigeuner-Boxer“ gelesen. Das Buch handelt vom Schicksal eines talentierten Sinto-Boxers, dessen Verfolgung durch die Nationalsozialisten und seine Ermordung im Konzentrationslager (KZ) Wittenberge. An die Lesung schloss sich eine interaktive Nachbereitung mit den Schülern an. Initiiert wurde das Angebot aus dem Kulturagenten-Programm in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Interessierte Schulen können sich an Kulturagentin Uta Schunk wenden: u.schunk@lkg-thueringen.de. Foto: Patrick Krug

Die  Oettinger Rockets in Herbsleben

Basketballprojekt an der Gemeinschaftsschule Herbsleben

Am 28. November kamen Trainer und Spieler der Oettinger Rockets (1. Basketball-Bundesliga) zu uns nach Herbsleben. An fünf verschiedenen Stationen wurde der Basketball den Kindern nähergebracht. Dribbeln, Passen, Werfen, Spielen und eine Quizstation fanden Platz in unserer Turnhalle. Die Rockets betraten mit guter Laune und Enthusiasmus die Halle, welche sich unmittelbar auf die Kinder übertrug. Einen besonderen Hingucker bot der 19-jährige Grieche Andreas Kassiumis mit seiner stattlichen Größe von 2,10 m. Etwa 70 Schüler waren gleichzeitig in der Turnhalle und zeigten sich von ihrer besten Seite. Die Wechsel von Station zu Station verliefen reibungslos und wurden erst nach einem gemeinsamen Kampfschrei ausgeführt. Motivation stand hier an erster Stelle um die Schüler für den Basketballsport zu begeistern, denn dieser ist in Deutschland lange nicht so populär wie Fußball. Die Förderung des Nachwuchses ist essentiell für Vereine.

 An der Quizstation konnten die Schüler ihr Basketballwissen testen. Zehn Fragen galt es zu beantworten, darunter allgemeines zu Regeln aber auch zu den Oettinger Rockets. In der Klassenstufe 5/6 konnte Jonas Rübberdt (5a) das Quiz gewinnen. In der Klassenstufe 7/8 gewann Jannick Schmidt (7b). Am Ende der Einheit versammelten sich alle Schüler und Ronny Schönau, Verantwortlicher für die Nachwuchsarbeit bei den Rockets, lud die Schüler zu einem Bundesligaspiel am 3. Dezember gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt in die Messehalle nach Erfurt ein.

Es war ein freudvolles Ereignis für unsere Schüler.

Patrick Mann

Thüringer Berufswahl-SIEGEL 2017

Unsere Schule erhielt als Erst-Zertifizierung das „Thüringer Berufswahl-SIEGEL“

Unsere Staatliche Gemeinschaftsschule wurde am 29.11.2017 in Erfurt als Erst-Zertifizierung 2017 für die vorbildliche Berufliche Orientierung an Thüringer Schulen mit dem „Thüringer Berufswahl-SIEGEL“ ausgezeichnet. Aus den Händen von Vertretern des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport sowie der fünf Staatlichen Schulämter Thüringens nahmen Schulleiter, Lehrer und Schüler die begehrte Ehrung in den Räumen des Berufsbildungszentrums der Handwerks-kammer Erfurt entgegen. Für ihre nachhaltigen Leistungen im Kontext einer ge-lungenen beruflichen Orientierung erhielten in diesem Jahr insgesamt 22 allgemein-bildende Schulen die gefragte Auszeichnung. Davon wurden acht Schulen erstmalig mit dem Thüringer Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet.

Unsere Schule bewarb sich erstmals um das gefragte Siegel. Im Zuge des Bewerbungsverfahrens waren danach Expertenteams Vorort und haben die Qualität der Beruflichen Orientierung bewertet. Die Vertreter aus Unternehmen, Kammern und Verbänden, der Agenturen für Arbeit, des Thüringer Bildungsministeriums, der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT und der Landeselternvertretung prüften, wie sich die Jugendlichen langfristig und individuell auf die Berufs- und Studienwahl vorbereiten können.

Das Fazit der Experten ist, dass in unserer Schule mit klaren Konzepten, nachhaltigen Aktivitäten und festen regionalen Partnern daran gearbeitet wird, dass die jungen Menschen:

·         verschiedene Bildungswege kennen,

·         wissen, welche persönlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Neigungen sie besitzen,

·         ihre Berufs- und Studienwahl begründen können und

·         aktiv ihren individuellen Bewerbungsprozess gestalten sowie

·         eine Bewerbungsstrategie entwickeln und umsetzen können.

Unsere Schulgemeinschaft freut sich sehr, nun das Thüringer Berufswahl-SIEGEL bis 2020 tragen zu dürfen.

Unser Leitbild

Drei Dinge braucht ein Kind:

Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann.

Es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann.

Und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich wohl fühlt.  Prof. G. Hüther

Wir sind eine Schule, in der keiner den anderen zum Objekt macht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Staatliche Gemeinschaftsschule Herbsleben

TERMINE

23.4.-27.4.2018

Berufsfelderkundung Klassen 7

25.4. und 27.4.2018

Kompetenztest Deutsch Klassen 3

 

Tel.: 036041 333070

E-Mail: tgs-herbsleben@

t-online.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.